Esel, Alpaka & Co.: Neue Kooperation der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten

Tiere auch innerhalb ihres Geheges sehen und sogar anfassen: Das konnten am 30. Juli 2022 zehn Menschen mit Behinderungen. Als Freizeitgruppe der Offenen Hilfen innerhalb der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. besuchten sie den Tierpark in Forst. Der 1. Vorstand und Geschäftsführer der Archepark gGmbH Jan-René Hartmann nahm sich viel Zeit und führte die Teilnehmenden über das gesamte Gelände. Etwas skeptisch war die Gruppe nur, als Hartmann das Tor zum Gehege der Vogel Strauße öffnete. Doch die größten Laufvögel der Erde waren sehr sanft, neugierig und ließen sich auch streicheln.
„Das war ein tolles und eindrucksvolles Erlebnis. Alle Teilnehmenden waren rundum zufrieden und hatten einen schönen Tag“, fasst Jessica Frank, Heil- und Inklusionspädagogin bei den Offenen Hilfen, zusammen. Sie hatte den Ausflug organisiert und durchgeführt.
Bei diesem einen Besuch soll es aber nicht bleiben: Im Tierpark ist oft zu viel für zu wenige Helfende zu tun. Demgegenüber steht, dass sich einige Teilnehmende der Freizeitgruppe ein ehrenamtliches Engagement dort sehr gut vorstellen können. Also muss beides nur noch zusammengebracht werden. Wie genau, ist derzeit in Planung – der Beginn einer tollen und wichtigen Kooperation!

Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. bieten Freizeiterlebnisse für Menschen mit Behinderungen. Ob in einem Verein, in Jugend- und Familienzentren, bei Veranstaltungen der Gemeinde bzw. Kirche, Urlaubsangeboten oder eben Tagesausflügen: Die Möglichkeiten sind vielfältig. Neugierig geworden? Zu den Jahresprogrammen der Offenen Hilfen geht es hier.

Zurück