Förder- und Betreuungs∙bereiche

Was ist eine FUB?

Alle Menschen sollen am Leben in der Gesellschaft teilnehmen können.
Gesellschaft ist ein schweres Wort. Es meint alle Menschen in einem Land.

Zum Beispiel:
Die deutsche Gesellschaft. Das sind alle Menschen in Deutschland.
Auch Menschen mit Behinderungen gehören zu der Gesellschaft dazu.
Sie wollen so leben wie andere Menschen auch.

Die Lebenshilfe hilft Menschen mit Behinderungen zu arbeiten.
Sie hilft auch beim Wohnen. Oder in der Freizeit.
In den Förder-und Betreuungs-Gruppen können Menschen mit einer schweren Behinderung am Leben in der Gesellschaft teilnehmen.

Zum Beispiel:

  • Sie leben in einer Gruppe zusammen.
  • Sie lernen neue Dinge und probieren sie aus.

Die Abkürzung für Förder-und Betreuungs-Gruppen heißt: FUB.
Die FUB ist von morgens bis nachmittags geöffnet.
In einer FUB sind 3 oder 4 Menschen mit Behinderungen.
In der FUB ist auch ein Betreuer. Oder eine Betreuerin.
Die Betreuer kümmern sich um Menschen mit Behinderungen jeden Tag.
Das heißt: Sie helfen und begleiten Menschen mit Behinderungen.

Zum Beispiel:

  • bei der Gruppen∙arbeit
  • beim Essen
  • beim Zur-Toilette-Gehen

Menschen mit schweren Behinderungen können vieles zusammen machen:

Zum Beispiel:

  • Spaziergänge und Ausflüge
  • Einkaufen
  • Kochen
  • Malen
  • Musik machen
  • entspannen und das Leben genießen

In den Gruppen können Menschen mit Behinderungen auch Arbeiten lernen.
Das sind dann einfache Arbeiten.

Zum Beispiel:

  • einfache Werkstatt∙arbeiten ausprobieren
  • oder eine Zeit lang in der Werkstatt mitarbeiten

Es gibt auch einen Sozial∙dienst.

Das ist eine Gruppe von Fach∙leuten. Die Fach∙leute kennen sich gut aus.
Sie helfen weiter.

Zum Beispiel:

  • bei Problemen
  • bei Fragen

Das macht der der Sozial∙dienst auch noch:

  • mit anderen Fach∙leuten zusammen∙arbeiten (zum Beispiel mit Ärzten)
  • mit Schulen oder der Agentur für Arbeit zusammen-arbeiten
  • Mitarbeiter mit Behinderung beraten und ihnen helfen
  • Eltern, Angehörige und Betreuer über Neuigkeiten berichten
Icon für Leichte Sprache

Ansprechpartner:

Sozial∙dienst∙leiter

Volker Klett

Tel: 07251 715-117

E-Mail schreiben