Arbeiten wie andere auch: KoBV

Sie wollen arbeiten, wie andere auch?
Das heißt: Sie möchten in einem Betrieb arbeiten?

Zum Beispiel:

  • beim Bäcker
  • im Büro
  • in der Gärtnerei

Damit das geht, gibt es KoBV.

KoBV ist eine Abkürzung für sehr viele schwere Wörter.
Sie heißen: „Kooperative berufliche Bildung und Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.
Das ist eine Übungs∙möglichkeit für Menschen mit Behinderung. Wenn sie mit der Schule fertig sind.

KoBV hilft Ihnen bei der Arbeit in einem Betrieb.
Das Training hilft Ihnen auf dem Allgemeinen Arbeits∙markt zu arbeiten.

Allgemeinen Arbeits∙markt ist das schwere Wort für:

  • die Arbeit in einem Betrieb,
  • die Menschen bekommen Lohn,
  • die Menschen zahlen Steuern,
  • die Menschen werden Arbeit∙nehmer genannt. Oder Arbeit∙nehmerin.

Wer kann bei KoBV mit machen?

  • Schüler aus Schulen für Menschen mit einer geistigen Behinderung
  • Schüler, die eine Schule für Schüler mit Behinderung verlassen

Das brauchen Sie für KoBV:

  • Sie möchten gerne in einem Betrieb arbeiten.
  • Sie brauchen mindestens ein Praktikum.
    Das Praktikum haben Sie schon in der Schulzeit gemacht.
    Das schwere Wort dafür heißt Vor∙praktikum.
  • Sie können selbst zum Arbeits∙platz kommen.

In KoBV lernen Sie vieles:

  • rechnen
  • mit Computer arbeiten
  • einkaufen gehen
  • kochen

Deshalb gehen Sie zu bestimmten Zeiten in der Woche in eine Berufs∙schule.
Den Rest der Woche lernen und arbeiten Sie in  einem Betrieb.

Das geht über 1 Jahr so:

  • 3 Tage  in der Woche am Arbeits∙platz,
  • 2 Tage in der Berufs∙schule.

Ziele von KoBV sind:

  • fit werden für die Arbeit in einem Betrieb
  • eine Arbeits∙stelle bekommen
  • arbeiten wie andere auch  

Der Job∙coach hilft weiter.

Job∙coach ist das schwere Wort für Gruppen∙leiter.
Das Wort spricht man so aus: Tschobkoudsch.

Ein Job∙coach hilft Ihnen bei der Arbeit.
Er spricht mit den anderen Kollegen oder mit Ihrem Chef.

Zum Beispiel:

  • wenn es Probleme gibt
  • wenn die Arbeit zu schwer ist  

Dann finden Sie gemeinsam mit dem Job∙coach und Ihrem Chef eine Lösung.


Wer bezahlt KoBV?

KoBV wird von der Agentur für Arbeit bezahlt. 

Erklärung: Agentur für Arbeit
Das ist ein Amt.
Das ist ein besonderes Büro.
Menschen ohne Arbeit gehen zu diesem  Büro.
Dieses Büro hilft Menschen, eine Arbeit zu finden.


Es gibt auch ein KoBV-Team. Zu dem KoBV-Team gehören:

  • Mitarbeiter des Integrations∙fachdienstes
  • Lehrer von der Berufs∙schule
  • 1 Job∙coach
Icon für Leichte Sprache

Ansprechpartner:

Leitung Berufliche Bildung

Lucas Heretsch

Tel: 07251 715-148

E-Mail schreiben