Aktuelles

CAP-Markt in Dettenheim gut vorstellbar

Nach dem Aus des EDEKA-Markts in Dettenheim Ende September dieses Jahres ist nun eine Folgenutzung in Sicht: So hatte jüngst die Gemeinderätin Bärbel Zenz-Roth (Freie Wähler) Bürgermeisterin Ute Göbelbecker eine Unterschriftenliste mit über 150 Unterschriften überreicht.

Aus dieser war zu entnehmen, dass die Dettenheimer Bürger den Lebensmittelmarkt vermissen und ein CAP-Markt dort „gut vorstellbar“ wäre, der von der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. betrieben werden würde. Somit wäre das EDEKA-Sortiment wieder am Ort und die Arbeit der Lebenshilfe könnte unterstützt werden. Wichtig wäre überdies, laut der Bürgerinitiative, dass zu der Nahversorgung wieder ein Metzger und Getränkemarkt gehört. Diese Optionen wären mit einem CAP-Markt ebenfalls gegeben, bestätigt Robin Kaupisch, Lebenshilfe-Geschäftsführer, bei einem Besuch im Dettenheimer Rathaus, bei dem die Bürgermeisterin ihm die Unterschriftenliste übergab. Sie hatte das Anliegen der Bürger bereits an den Gemeinderat weitergegeben.

 

Weiterlesen …

Süße Hefemännchen und großen Scheck im Gepäck

Eine Tradition, die bereits seit fast 50 Jahren währt: In der Vorweihnachtszeit besuchen Anneliese Tinkl von der Aktion „Helfende Hände“ mit ihren Helferinnen die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. und beschenken die Werkstattmitarbeiter mit leckeren Dambedeis und einem großen Scheck.

In diesem Jahr waren Waltraud und Ingrid Hoffmann, Karin Rothermel sowie Bürgermeister Felix Geider dabei. Zusammen mit dem Nikolaus (Michael Hildemann) verteilten sie die leckeren Hefemännchen der Bäckerei Würker aus Östringen an die Werkstattmitarbeiter und überreichten dem Technischen Leiter, Norbert Sebold, eine Spende über 3.750 Euro.

Die Mitarbeiter freuten sich riesig. Die Dambedeis hatte Felix Geider beigesteuert. Norbert Sebold bedankte sich herzlich – auch im Namen der Geschäftsleitung – bei den beiden „Östringern“ für die Spenden in süßer und finanzieller Form.

Weiterlesen …

Lebenshilfe-Talente begeistern bei fetziger und besinnlicher Feier

Viele bunte Päckchen und zwei lustige Schneemänner zierten die Bühne der festlich geschmückten Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard. Alex Huber, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. moderierte ein abwechslungsreiches Programm, das von Menschen mit und ohne Handicap mit viel Freude und Esprit präsentiert wurde. Er begrüßte alle Mitglieder, Mitarbeiter, Angehörigen und Freunde der Lebenshilfe sowie den Gastgeber und 2. Vorsitzenden der Lebenshilfe, Bürgermeister Sven Weigt. Auch Ehrengäste waren der Einladung gefolgt: Sozialdezernent Peter Kappes, in Vertretung des Landrats Christoph Schnaudigel, Oberbürgermeisterin von Bruchsal, Cornelia Petzold-Schick, Uli Ross, Mitglied des Kreistags und Helga Jannakos, Vorsitzende des Seniorenrats von Bruchsal. Huber gab einen kurzen Jahresrückblick. So nannte er zum Beispiel die Erweiterung der Werkstatt 1 in Graben-Neudorf oder den Ankauf einer Wohnung für eine neue Außenwohngruppe, ebenfalls in Graben-Neudorf.

Weiterlesen …

Solaten sorgen für Bewirtung bei Weihnachtsfeier für Mitarbeiter mit Handicap

Die Sache mit der defekten Heizung in der Altenbürghalle hatte noch rechtzeitig geklappt: Dies betonte Sven Weigt, Bürgermeister von Karlsdorf-Neuthard, 2. Vorsitzender der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V., in seiner Begrüßung. Damit konnte die Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter mit Behinderung aus den Lebenshilfe-Werkstätten in Bruchsal, Bretten und Graben-Neudorf pünktlich starten: Johannes Buchmüller eröffnete mit einem versiert vorgetragenen Keyboard-Solo die Feier. Danach begrüßte der stellvertretende Werkstattratsvorsitzende, Kevin Kellner, das Publikum. Sein Dank galt allen Verantwortlichen, die die Feier möglich gemacht hatten. Sven Weigt überbrachte in seiner Ansprache die Grüße des Lebenshilfe–Vorsitzenden Alex Huber, dankte allen Mitarbeitern für ihre Arbeit und wünschte eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Weiterlesen …

Gewürze sind neuer Renner beim Lebenshilfe-Adventsbasar

Feiner Glühweinduft durchzog die Hauptwerkstatt beim Adventsbasar der Lebenshilfe in der Bruchsaler Hauptwerkstatt. Im liebevoll geschmückten Verkaufsraum gab es neben weihnachtlichen Eigenprodukten der Bruchsaler Werkstätten, wie selbstgezogene Kerzen, selbstgebastelte Weihnachtsengel aus Notenpapier und Schmuckkugeln (von den Mitarbeitern in den Förder- und Betreuungsgruppen hergestellt), auch viele nicht-weihnachtliche Produkte, die das Sortiment bereicherten. So zum Beispiel Stofftaschen und Taschen aus alten Werbebannern, Vogelhäuschen sowie Insektenhotels, Feuerkörbe, Holz-Flipper, Gartenschmuck aus Metall, wie Meisenknödelständer in Herz- oder Vogelform.

Weiterlesen …

HeKa spendet an Lebenshilfe-Werkstatt

Über eine Spende von 2000 € können sich die Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstatt in Graben-Neudorf freuen: Dort überreichten Marietta Heil, Geschäftsführerin der Firma HeKa Herzog GmbH und Andreas Heilig, HeKa-Vertriebsleiter, den Betrag an Robin Kaupisch, Geschäftsführer der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. Dieser bedankte sich herzlich für die großzügige Spende. Die Summe kam bei einem gemeinsamen Tag der offenen Tür, von HeKa und der Lebenshilfe-Werkstatt, aus dem Erlös des Bewirtungsbetriebs zustande.

Weiterlesen …


Ansprechpartnerin:

Öffentlichkeitsarbeit

Claudia Schuler

Tel: 07251 715-188

Fax: 07251 715-128

E-Mail schreiben